Hans-Heinrich Dieter

Schlechter Partner T├╝rkei   (13.07.2019)

 

Die T├╝rkei entfernt sich immer mehr und immer dreister von der westlichen Wertegemeinschaft. Der Kauf der mobilen russischen S-400 Luftabwehrsysteme ist der bisherige Gipfel der Provokation Erdogans gegen├╝ber der NATO und den USA.

Die US-Regierung f├╝rchtet, dass durch die Installation des russischen Systems in der T├╝rkei die Sicherheit der eigenen und der NATO-Flugzeuge gef├Ąhrdet werden k├Ânnte. Sie droht daher, der T├╝rkei keines der bestellten 116 F-35-Kampfflugzeuge auszuliefern. Und der NATO geht es darum, die Gef├Ąhrdung ihrer vernetzten Luftabwehr zu verhindern.

Trotz des massiven Widerstands der USA hat die Lieferung der russischen S-400-Raketen begonnen. Die USA haben massive Sanktionen angedroht. Solche Sanktionen w├╝rden die deutlich angeschlagene t├╝rkische Wirtschaft sehr hart treffen und das in einer Zeit, in der Erdogan in seiner eigenen Partei mehr und mehr unter Druck ger├Ąt.

Deswegen versucht die T├╝rkei die westlichen Bedenken zu zerstreuen und behauptet, die S-400-Abwehrsysteme w├╝rden ÔÇ×nur im Notfall eingesetzt, mit einem unabh├Ąngigen Radar arbeiten und nicht mit anderen Systemen vernetzt.“ So ist aber eine milit├Ąrische Zusammenarbeit in einem Milit├Ąrb├╝ndnis wie der NATO nicht erfolgreich m├Âglich. Au├čerdem sollen sich russische Experten um die Wartung der S-400 in dem NATO-Land T├╝rkei k├╝mmern, was die milit├Ąrische Sicherheit stark beeintr├Ąchtigen d├╝rfte.

Die NATO ist darum bem├╝ht, dass der Konflikt zwischen den USA und der T├╝rkei die Allianz nicht besch├Ądigt. Aber die NATO muss auch darauf bestehen, dass die milit├Ąrische Zusammenarbeit, die Inter-Operabilit├Ąt der Streitkr├Ąfte unbeeintr├Ąchtigt und den Sicherheitserfordernissen entsprechend gew├Ąhrleitet ist. Das w├Ąre zuk├╝nftig nur der Fall, wenn die S-400 nicht installiert w├╝rde. Die NATO muss also Flagge zeigen!

Die islamische T├╝rkei unter Erdogan versteht Entgegenkommen – genau wie Putin – immer falsch. Erdogan und Putin reagieren nur wenn ihre Staaten durch starke, konsequente Gegenma├čnahmen Nachteile haben und ihre Macht dadurch beeintr├Ąchtigt wird. Die USA werden Sanktionen verh├Ąngen, auch um das Gesicht zu wahren. Und wenn die NATO nichts unternimmt, blamiert sie sich!

Was n├╝tzt uns ein Staat als Partner, der wie die T├╝rkei von geostrategischer Bedeutung ist, aber im Endeffekt chauvinistisch – und wie im Syrien-Konflikt auch v├Âlkerrechtswidrig - gegen unsere Wertegemeinschaft agiert?

(13.07.2019)

 

Bei Interesse an der Thematik lesen Sie auch:

http://www.hansheinrichdieter.de/html/konsequenterenato.html

http://www.hansheinrichdieter.de/html/unsicheresnato-mitgliedtuerkei.html

http://www.hansheinrichdieter.de/html/natopartnertuerkei.html

http://www.hansheinrichdieter.de/html/unzuverlaessigetuerkei.html

 

 

nach oben

 

zur├╝ck zur Seite Klare Worte