Hans-Heinrich Dieter

Reiten

Wodan

Wodan ist ein Trakehner-Wallach, Jahrgang 1990, der im Gestüt Westhoff, Ennigerloh,  gezogen wurde. Die ganze Familie Dieter hat ihn seit 1994 geritten.

In den letzten Jahren haben wir Wodan hauptsächlich im Gelände geritten. Unser Ziel war es, Reiterlebnisse in freier Natur mit einem gesunden, gut trainierten und ausgeglichenen Pferd zu haben. Wir sind regelmäßig auf den Sieghöhen oder auch im Bröltal geritten. Das Waldgelände bietet durchaus abwechslungsreiche, aber auch sehr fordernde, wiel steile, Reitwege.

 

Reiten im Wald

 

In den letzten 6 Jahren stand Wodan im Reitverein Bödingen im Klostergut.

 

Klostergut Boedingen

 

Klostergut Boedingen

 

 

 

Vier Jahre lang ging es Wodan gut, denn er fühlte sich wohl in der Weidegemeinschaft der Wallache. In den letzten zwei Wintern waren wir mit der Weidehaltung nicht mehr einverstanden. Sieben Wallache auf einer sehr kleinen Weide hatten viel zu wenig Grünfutter, eine Wechselweide wurde nicht angeboten und bei längeren Regenphasen verwandelte sich diese Weide in ein schwer begehbares Morastgelände. Diese Weidehaltung war zum Schluss unzumutbar.

Zudem hatten wir vor, Wodan nach 26 intensiven und fordernden Reitjahren auf einer Rentnerwiese Ruhe zu gönnen, eine solche Möglichkeit hat der Verein nicht angeboten.

 

 

Solche Zeiten sind nun Geschichte. Seit dem 1. Mai 2020 steht Wodan im Union-Gestüt Merten mit seinem neuen Freund Mäxchen auf einer Rentnerwiese an der Sieg und wird nicht mehr geritten.

 

 

 

 

Weidehaltung in herrlicher Umgebung

 

Die Rentner

 

 

 

 

Wodan ist nach wenigen Tagen ausgeglichen und mit seinem neuen Freund Mäxchen innig verbunden. Er fühlt sich sichtlich wohl. Es geht ihm im Union-Gestüt richtig gut!

 

 

 

Frühling rund um die Sieg
 

Herbstimpressionen auf den Sieghöhen

 

nach oben