Hans-Heinrich Dieter

Zukunft der SKB   (12.06.2021)

 

Auf der Grundlage der ersten und vorzeitig in die Medien gelangten Informationen zum sehr allgemein gehaltenen Eckpunktepapier ‚ÄěZur Zukunft der Bundeswehr“ konnte man die Zukunft der Streitkr√§ftebasis noch nicht konkret erkennen und so gab es noch einen Rest Hoffnung, dass dieser streitkr√§ftegemeinsame Organisationsbereich erhalten bleibt und die Bundeswehr im Auslandseinsatz aber auch in der B√ľndnisverteidigung weiterhin so erfolgreich unterst√ľtzen kann.

Nun ist nach Erl√§uterungen und Interviews klar, dass die SKB als eigenst√§ndiger Organisationsbereich nach 21 Jahren h√∂chst erfolgreicher und in keiner Weise dysfunktionaler Unterst√ľtzung der Teilstreitkr√§fte zerschlagen wird und die Frauen und M√§nner der SKB ihre milit√§rische Heimat verlieren. Ab dem 1. April 2022 werden die St√§be Kommando Streitkr√§ftebasis und Kommando Territoriale Aufgaben im neuen Territorialen F√ľhrungskommando der Bundeswehr in den Standorten Bonn und Berlin zusammengef√ľhrt. Der Deutsche Nationale Befehlshaber ist dann f√ľr die strategische Drehscheibe Deutschland, die Nationale territoriale Verteidigung, den Heimatschutz, die Organisation des Aufmarsches der NATO und die zivil-milit√§rische Zusammenarbeit verantwortlich. Das sind wichtige Aufgaben, deren Bedeutung im Rahmen der letzten Gro√ü√ľbungen und der verst√§rkten Pr√§senz von NATO-Truppenteilen an der Nordost-Flanke, aber auch im Rahmen der Bew√§ltigung der Corona-Pandemie offensichtlich geworden sind.

Das Kommando Feldj√§ger, das ABC-Abwehrkommando und das CIMIC-Kommando werden geschlossen der ‚ÄěDimension Heer“ (Anmerkung: wenn man nicht mehr weiter wei√ü, schafft man einen neuen Arbeitskreis - und neue Begriffe) zugeordnet. Statt sich auf die F√§higkeit zur Landes- und B√ľndnisverteidigung zu konzentrieren, muss das Heer diese F√§higkeiten zuk√ľnftig allen Bedarfstr√§gern aller ‚ÄěDimensionen“ verf√ľgbar machen. Dabei hatte das Heer in der Vergangenheit schon erhebliche Schwierigkeiten, die Einsatzbereitschaft ihrer Waffensysteme zu gew√§hrleisten und deren Verf√ľgbarkeit √ľber ein ‚Äědynamisches Verf√ľgbarkeitsmanagement“ zu garantieren. Und die Zukunft des Logistikkommandos, des so wichtigen Streitkr√§fteamtes und des Multinationalen Kommandos Operative F√ľhrung sind noch ungekl√§rt.

Es wird sehr detaillierte √úberleitpl√§ne f√ľr die √úbertragung der heutigen Aufgaben der SKB an andere ‚ÄěDimensionen“ geben m√ľssen – die erfolgreiche Aufgabenwahrnehmung dieser umfangreichen und sehr anspruchsvollen Aufgaben durch die diesbez√ľglich √ľber mehr als zwanzig Jahre unge√ľbten ‚ÄěDimensionen“ ist sehr ungewiss. Dabei sollte die sehr arbeitsintensive Wiederherstellung der Einsatzf√§higkeit nach den gebilligten Konzepten von Heer, Luftwaffe und Marine doch erste Priorit√§t haben! Und wo da so viel Personal eingespart werden soll, erschlie√üt sich auch nicht!

Diese erneute Strukturreform wirkt nicht durchdacht und kommt zur Unzeit!

(12.06.2021)

 

Bei Interesse lesen Sie auch:

http://www.hansheinrichdieter.de/html/bwderzukunft.html

http://www.hansheinrichdieter.de/html/heimatschutz.html

http://www.hansheinrichdieter.de/html/positionspapierbmvg.html

http://www.hansheinrichdieter.de/html/65jahrebundeswehr.html

 

 

nach oben

 

zur√ľck zur Seite Kommentare